Ministerpräsidentin Kraft zum 80. Geburtstag von Gerhard Richter

Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat dem Künstler Gerhard Richter zu seinem 80. Geburtstag gratuliert. „Ich wünsche Gerhard Richter alles Gute, stabile Gesundheit und weiterhin dieselbe Kraft und Inspiration, mit der er uns Werke geschenkt hat, die unzählige Menschen auf der ganzen Welt in ihren Bann ziehen“, sagte die Ministerpräsidentin.

Gerhard Richter gehört zu den weltweit am meisten beachteten zeitgenössischen Künstlern. Auch als Professor an der Kunstakademie Düsseldorf hat er viel für das hohe künstlerische Ansehen Nordrhein-Westfalens in Deutschland, Europa und der Welt beigetragen. Für dieses Engagement und sein künstlerisches Gesamtwerk hat ihm das Land Nordrhein-Westfalen im Jahr 2000 den Staatspreis verliehen – die höchste Auszeichnung, die NRW überhaupt zu vergeben hat.

„Gerhard Richter hat die Kunst im wahrsten Sinne des Wortes in ein ganz neues Licht gerückt. Dafür genießt Gerhard Richter zu Recht große Anerkennung: So sind zum Beispiel Tausende von Besucherinnen und Besuchern im Kölner Dom immer wieder fasziniert beim Betrachten »seines«, des Richter-Fensters - mit seinem einzigartigen Spiel der Farben und Formen des Glases mit dem Licht“, sagte die Ministerpräsidentin. 2006 entwarf Richter ein 113 Quadratmeter großes Fenster für den Kölner Dom, das sogenannte Richter-Fenster. Es besteht aus 11.500 Quadraten aus Antik-Glas in 72 unterschiedlichen Farben.


Lassen Sie sich mit RSS-Feeds auf dem Laufenden halten: