Neue Ministeriums-Broschüre stellt die Naturparke in NRW vor / Naturpark-Schauen in „Schwalm-Nette“ und „Hohe Mark-Westmünsterland“ zeigen das NRW Naturerbe

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Mit der neuen Broschüre „Die Naturparke Nordrhein-Westfalens: Naturerbe-Naturschutz-Naturerleben“ lädt das nordrhein-westfälische Umwelt- und Naturschutz-Ministerium dazu ein, die 14 sehr unterschiedlichen Naturparke Nordrhein-Westfalens und den Nationalpark Eifel näher kennen zu lernen. Die Broschüre beinhaltet eine bunte Mischung aus Erlebnistexten und Fotoreihen, Kartenübersichten und zahlreichen Informationen und Ausflugstipps zu jedem einzelnen Naturpark.

Minister Remmel: „Unsere Naturparke beherbergen elementare Naturschätze für heutige und kommende Generationen. Sie sind der Lebensraum für viele tausend Tier- und Pflanzenarten – und viele sind Stätten von besonderer geologischer Bedeutung. Die Naturparke leisten einen zentralen Beitrag, um dieses wertvolle Naturerbe zu schützen, zu entwickeln und für die Menschen erlebbar zu machen.“

Das Umweltministerium hat zudem den Landeswettbewerb „Naturpark.2015.NRW“ ausgeschrieben. Hier werden in den Jahren 2013 bis 2015 Fördermittel von insgesamt bis zu 970.000 Euro vergeben. Im Vorgängerwettbewerb „Naturpark.2012.NRW“ belegten die Naturparke Schwalm-Nette (Rheinland) und Hohe Mark-Westmünsterland (Westfalen) jeweils den ersten Platz. Zum Abschluss der Förderperiode richten die beiden Naturparke ab Mai 2012 „Naturpark-Schauen“ mit vielfältigen Veranstaltungen aus.

Die Broschüre „Die Naturparke Nordrhein-Westfalens: Naturerbe-Naturschutz-Naturerleben“ kann kostenfrei bestellt werden unter der Telefonnummer: 0211-4566-666, per Fax: 0211-4566-621, per E-Mail an infoservice@mkulnv.nrw.de oder online auf der Website des Ministeriums unter www.umwelt.nrw.de. Hier sind auch weitere Informationen zu den 14 NRW-Naturparken zu finden.

Weitere Informationen zu den Naturparke-Schauen sind zu finden unter www.naturparkschwalm-nette.de und www.hohemark-westmuensterland.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-719 (Wilhelm Deitermann).


Lassen Sie sich mit RSS-Feeds auf dem Laufenden halten: