Ihr Vortrag auf dem Zukunftsforum „Digitale Bürgerbeteiligung“

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Zukunftsforums „Digitale Bürgerbeteiligung“ und Nutzer von www.nrw.de/opennrw!

Mit unserem „Call for Sessions“ haben wir Sie darum gebeten, Vorschläge für interessante Vorträge einzureichen.

Nach Ablauf der Frist haben uns 25 (!) Vorschläge erreicht. Darüber freuen wir uns sehr – zumal es sich um wirklich spannende Themen handelt, die wir am liebsten alle berücksichtigen würden. Leider ist dies aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Daher ist uns die Entscheidung für eine Auswahl auch sehr schwer gefallen.

Dennoch: Entgegen der ursprünglichen 6 Vorträge, die für den so genannten „Slot 2“ der Veranstaltung vorgesehen waren, haben wir uns dazu entschieden, 12 Vorträge für das Zukunftsforum anzunehmen.

Neben der Anzahl an „Bewertungen“ war dabei für uns vor allem entscheidend, welchen qualitativen Input und verallgemeinerbaren Erkenntnisgewinn wir durch die Vorträge für die geplante Open.NRW-Strategie erwarten können – etwa: Welche Chancen bietet Open Government für NRW? Welche offenen Daten werden wie bereitgestellt?  Wie könnte ein Musterprozess der Beteiligung aussehen? Welche neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Bürgerinnen/Bürgern kann es geben?

Folgende Vorträge wurden vor diesem Hintergrund ausgewählt:

Session 1:

Session 2:

Session 3:

Session 4:

Session 5:

Session 6:

Übersicht aller eingereichten Vorträge:

sortieren nach:
Eingangsdatum
Anzahl der Stimmen

14.04.2013, Dieter Hofmann

Kompetenznetz Bürgerhaushalt

Open.NRW-Strategie

Open Government in den Kommunen - Wie kann das Land helfen?

Die Kommunen sind die Orte, wo Politik und Realität für die Bürger am unmittelbarsten aufeinander treffen. In diesem Beitrag soll der Frage nachgegangen werden, welche Instrumente das Land NRW entwickeln und welche Anreize es setzen kann, damit die neue Kultur der Offenheit in den Kommunen möglichst vielfältige Blüten treibt. Wie kann der zivilgesellschaftliche Wissensaustausch kommunenübergreifend unterstützt werden?

Mehr dazu im Pad
Die Bewertungsphase ist abgelaufen! 15 Stimmen
14.04.2013, Volker Vorwerk

buergerwissen

Beteiligung

Argumentieren, Votieren, Repräsentativität und die Weisheite der Vielen

Die Debatte um Bürgerbeteiligung wird von 2 Anforderungen geprägt: 1. repräsentative Zusammensetzung, 2. das bessere Argument soll sich durchsetzen (Deliberation). Aber, diskutierende Gruppen liefern oft schlechte Ergebnisse. Besser ist, Personen unabhängig über Alternativen votieren zu lassen. Es kann auch gezeigt werden, dass Repräsentativität oft unerheblich ist. Was folgt hieraus für innovative Formen der Bürgerbeteiligung?

Mehr dazu im Pad
Die Bewertungsphase ist abgelaufen! 6 Stimmen
14.04.2013, Hans Hagedorn

DEMOS Ges. f. E-Partizipation mbH

Beteiligung

Y_Titty, Sixtus und die Unbekannten

Kaum jemand kennt gleichzeitig beide: Die YouTube-Comedy-Truppe Y_Titty und den Netzapostel Sixtus mit seiner Sendung Elektrischer Reporter. Darin liegt ein Problem, wenn es um Bürgerbeteiligung im Netz geht. Die Zielgruppen sind so fragmentiert, dass es selten gelingt aus allen relevanten Gruppen Vertreter an einen virtuellen Tisch zu bekommen. Wie gestaltet sich also die Zukunft der E-Partizipation und wo liegen die Chancen im Echtzeitweb für die Beteiligung von Bürgern?

Mehr dazu im Pad
Die Bewertungsphase ist abgelaufen! 11 Stimmen
14.04.2013, Volker Vorwerk

buergerwissen

Offene Verwaltungsdaten (Open Data)

Lesbare Haushalte als Beispiel verständlicher offener Daten

Ein Bestandteil von Bürgerhaushalten sind Lesbare Haushalte. Darin erläutert die Verwaltung verständlich die Ausgaben und Einnahmen der Stadt oder Gemeinde. Im Unterschied zur üblichen Diskussion um open data werden dabei nicht nur Zahlen veröffentlicht, sondern diese werden auch textlich erläutert. Im Sinne der Barrierefreiheit und Verständlichkeit scheint dieses Vorgehen zielführender zu sein. Was folgt daraus für die Diskussion um open data?

Mehr dazu im Pad
Die Bewertungsphase ist abgelaufen! 5 Stimmen
Foto des Landtags NRW

Die Veranstaltung findet im Landtag Nordrhein-Westfalen statt.

Ort und Anfahrt
Hier befindet sich ein Bild mit einer Tastatur

Sehen Sie hier die ersten Eckpunkte der Open Government-Strategie.

Eckpunkte der Strategie
Hier befindet sich ein Bild zu den Themenworkshops

Sehen Sie hier die vorgesehenen und vorgeschlagenen Workshops und kommentieren Sie diese in den EtherPads.

mehr
Hier befindet sich ein Bild zur Netiquette

Wir setzen auf einen freundlichen und respektvollen Umgang miteinander.

mehr
Open.NRW-Strategie - PDFs (Stand März 2014)

Sehen Sie hier die Open.NRW-Strategie.

Open.NRW-Strategie
Hier befindet sich ein Foto von einem Schild mit dem Schriftzug "Open"

Die Landesregierung bringt die Beteiligten aus den unterschiedlichen Behörden im Projekt Open.NRW zusammen.

mehr
Hier befindet sich ein Bild mit einer Tastatur

Sehen Sie hier die ersten Eckpunkte der Open Government-Strategie.

Eckpunkte der Strategie
Hier befindet sich ein Bild mit Post-Its

Die Dokumentation des Zukunftsforums am 17. Mai 2013.

Protokolle / Dokumente
Hier befindet sich ein Bild zur Netiquette

Wir setzen auf einen freundlichen und respektvollen Umgang miteinander.

mehr

Kontakt

Bei Fragen rund um Open.NRW wenden Sie sich bitte an cio-stabsstelle@mik.nrw.de.