Themenworkshops

Im dritten Teil des Veranstaltungsprogramms sollen zentrale Themen der Open.NRW-Strategie in offenen Workshops diskutiert und erarbeitet werden. Ziel jedes Workshops ist es, anhand der Diskussionen in den Sessions sowie von konkreten Beispielen mögliche Ableitungen für die Open.NRW-Strategie zu erarbeiten und diese am Ende eines Workshops – wenn möglich – als Ergebnis festzuhalten. Jeder Workshop wird von einem Moderator geleitet und sowohl von einem Mitglied der Projektgruppe als auch Experten inhaltlich begleitet.

Anregungen zur Gestaltung der Workshops, z. B. Ideen für Impulsvorträge,  „Best practice“-Beispiele, inhaltliche Fragen, die erörtert werden sollen, Ideen für das methodische Vorgehen oder sonstige Hinweise können Sie in den jeweiligen EtherPads zu den Workshops hinterlassen.

Bis zum 14. April 2013 konnten an dieser Stelle auch eigene Workshops vorgeschlagen und eingereicht werden. Da es sich bei den eingereichten Vorschlägen hauptsächlich um Themen handelt, die bereits durch die ohnehin vorgesehenen Workshops abgedeckt sind, werden die Ideen und Anregungen aus den Vorschlägen in die jeweiligen Konzepte der nachfolgenden Workshops integriert.

Folgende Workshops sind von der Projektgruppe vorgesehen:

Open.NRW-Strategie

Chancen und Möglichkeiten für Gesellschaft, Verwaltung und Demokratie

Die mit Open.NRW verbundene Vision der Öffnung von Regierung und Verwaltung gegenüber Bürgerinnen und Bürgern hat das Potenzial eines Veränderungsprozesses. Um dem Anspruch nach offenen Daten, mehr Beteiligung und Zusammenarbeit gerecht zu werden, muss ein Umdenken stattfinden. Die Entwicklung eines einheitlichen Verständnisses innerhalb der Landesverwaltung ist dafür von zentraler Bedeutung. Hierzu sollen in diesem Workshop u.a. Definitionen, Abgrenzungen und Zielsetzungen erarbeitet werden.

Mehr dazu im Pad

Beteiligung

Social Media in der Verwaltung

Social Media in der Verwaltung – sind das zwei verschiedene Welten, die nicht zueinander passen? Der Dialog bei Twitter oder Facebook ist in der Regel einfach, flexibel und schnell: Wie passt dies zum Kommunikationsverständnis der Verwaltung? Kann also „Social Media“ von der Verwaltung überhaupt genutzt werden, um für beide Seiten gewinnbringend zu sein?

Mehr dazu im Pad

Zusammenarbeit

Zusammenarbeit organisieren: Wie soll das gehen?

„Kollaboration“ bzw. Zusammenarbeit ist der oft zitierte „dritte“ Pfeiler von Open Government. Damit ist sowohl die Zusammenarbeit innerhalb der Verwaltung, aber auch die Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Bürgerinnen und Bürgern gemeint. Wir wollen in diesem Workshop mit Ihnen diskutieren, in welchen Bereichen mehr Zusammenarbeit möglich ist und wie diese Form der Zusammenarbeit konkret aussehen kann.

Mehr dazu im Pad

Beteiligung

Was sind gute Beteiligungsverfahren (Online & Offline)?

Betroffene zu Beteiligten machen – das hat sich die Landesregierung zum Ziel gesetzt. Bürgerinnen und Bürger sollen über neue Wege der Beteiligung stärker an politischen Entscheidungsprozessen teilhaben. Die Liste an etablierten Formaten der Beteiligung ist lang, z. B. Bürgerhaushalte, Zukunftsdialoge, Petitionen, Mediationen. Wie sieht aber das optimale Beteiligungsverfahren aus bzw. gibt es das überhaupt? Darum geht es in diesem Workshop.

Mehr dazu im Pad

Open.NRW-Strategie

Alles offen? Transparenz vs. Vertraulichkeit.

Die gesellschaftlichen Anforderungen an mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung durch die öffentliche Verwaltung sind im Laufe der Zeit stark gestiegen. Allerdings war öffentliche Verwaltung auch in der Vergangenheit nicht gleichbedeutend mit „closed government“. Und dennoch gibt es durchaus ein Spannungsverhältnis zwischen den Kernbereichen exekutiver Eigenverantwortung und dem allgemeinen Anspruch nach Offenheit, Darüber wollen wir in diesem Workshop mit Ihnen diskutieren.

Mehr dazu im Pad

Offene Verwaltungsdaten (Open Data)

Open Data & Open.NRW-Portal: Kritik, Anregungen, Diskussionen

Open Data ist eine Voraussetzung für das Gelingen von Open Government. Der freie Zugang zu offenen Behördendaten kann politisches Handeln transparent und nachvollziehbar machen. Mit dem Open.NRW-Portal will auch die Landesregierung Mehrwert bietende Daten der Verwaltung den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stellen. In diesem Workshop geht es um Ihre Kritik und Anregungen zu den aktuellen Plänen.

Mehr dazu im Pad
Hier befindet sich ein Bild zum "Call for Sessions"

Sehen Sie hier die eingereichten Vorträge und kommentieren Sie diese in den EtherPads.

mehr
Hier befindet sich ein Bild zur Netiquette

Wir setzen auf einen freundlichen und respektvollen Umgang miteinander.

mehr